Home // Hingeklatschtes // Video-Quickies mit Keek

Video-Quickies mit Keek

...  "Quickeeks" sozusagen. Sehr coole Sache: Kurz vor dem Educamp hat mich @Teufelchen2409 auf keek aufmerksam gemacht (hier ist ihr Blogbeitrag dazu, hier ihr keek-account). Das Tool hat mir noch gefehlt. Also, im positiven Sinne.

Früher hab ich mich immer wieder überlegt, "Zwischendurchgedanken" per Audio aufzunehmen und mal schnell zu podcasten. Denn: Man vergisst Gedanken leider in der Regel relativ schnell, Twitter bietet für manche Überlegungen zu wenig Platz, und man hat nicht immer Zeit, ausführlich zu bloggen. Google+ schließt da vielleicht eine gewissen Lücke zwischen Twitter und Blog, aber es ist und bleibt trotzdem mühsam, unterwegs den Text ins Smartphone einzuhackern, auch wenns nicht viel ist. Audio hab ich trotzdem nie gemacht bzw. vielleicht mal kurz getestet. Weil: Audio ist langweilig.

Keek macht hingegen ordentlich Spaß: Kurze max. 36-sekündige Videos kann man damit aufzeichnen und ad hoc hochladen. Gedanke - keek - fertig. Und: gleich auf twitter und facebook sharen, vielleicht kann jemand was damit anfangen oder gibt Feedback.

Neben unzähligen US-Teenies, die Keeks produzieren, sind nun auch einige Edumenschen drauf:

  • herrlarbig produziert morgendliche Rolltreppenkeeks, die nach Kult riechen
  • MartinWabnik keekt in seinem Produktionsstudio
  • UEtrainer lässt die Glocken läuten
  • beatricewinkler macht uns auf die schönen Ausblicke in Österreich neidisch
  • ...

Ja, dann würde ich mal sagen: Lasst uns Keek übernehmen! 🙂

Posted in Hingeklatschtes

Kommentar verfassen