Home // Hingeklatschtes // Videoproduktion a la Loviscach

Videoproduktion a la Loviscach

Neben meinen Hörsaalvideos produziere ich ab sofort auch Beispiellösungen zu Hause am Rechner. Stift-Tablet-PC, Camtasia, Windows Journal, und los geht's. Das sieht so ähnlich aus wie beispielsweise bei Jörn Loviscach und macht echt Spaß. 🙂

Weitere Neuerung: Ich habe einen Twitter-Account @pharithmetik eingerichtet, der automatisiert die neuesten Mathe-Videos posted (falls jemand das dort sozusagen abonnieren möchte).

Posted in Hingeklatschtes

4 Comments

  • ja das sieht auch aus als ob es spass macht, gefaellt. 🙂 kommt schon sehr gut rueber. "fab" als abkuerzung werd ich mir direkt klauen und in meinen wortschatz einverleiben. ne chance, die klickgeraeusche rauszufiltern wirds wohl nicht geben?! bei joern kriegt man die nicht so mit, der hat eben das hintergrundmurmeln der vorlesung mit bei

  • Zu den Klickgeräuschen: Mmh.. ich verwende ein schickes Tischmikro (Tipp von Jörn), das "hört" allerdings auch mein Auftippen des Stifts auf dem Tablet... dafür ist die Soundqualität aber schon recht gut... stört es arg? Dann muss ich schauen, mal mein Mikro anders zu platzieren...

  • iwo, "stoeren" nicht, so sollte mein post nicht rueber kommen 🙂 ist ja eher ein luxusproblem, wenn man aufgrund der leisen umgebung selbst so kleinst-geraeusche wahrnehmen kann (da sieht man erst was fuer ein radau in den grundvorlesungen herrscht). wenn sich das ohne viel aufwand in griff kriegen laesst (standort vom mikro oder signalempfindlichkeit) dann nimmt man diesen bonus gerne noch mit, aber "stoeren" ist was anderes.

  • Ah, okay, dann ist ja gut... ich experimente mal weiter damit, vielleicht finde ich einen "perfekten" Aufstellungsort für das Mikro. 🙂

Kommentar verfassen